Die Quappe ist zurück in NRW

Erstellt am Mittwoch, 09. Dezember 2020 Geschrieben von Matthias Gebehenne

Die Quappe ist zurück in NRW

Dank einer erfolgreichen Wiederansiedlung und zur weiteren Etablierung der Art darf die Quappe (Lota lota) in ausgewählten Gewässern in Nordrhein-Westfalen im Rahmen eines Pilotprojektes zunächst befristet wieder geangelt werden.

Dies entschieden die Oberen Fischereibehörden in NRW auf Vorschlag des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e. V. und des Arbeitskreises zum Schutz der Quappe. Sie erteilten eine auf fünf Jahre befristete Sondergenehmigung für das Pilotprojekt zur Erhaltung und Erweiterung des Verbreitungsgebietes der Quappe bei gleichzeitiger begrenzter Nutzung.

Ziel des Projektes ist es, durch das Engagement der Anglerinnen und Angler das Verbreitungsgebiet der Quappe durch Besatzmaßnahmen zu erweitern. In diesem Rahmen dürfen dann fangfähige Tiere in begrenztem Umfang auch beangelt werden.

Die vollständige Pressemitteilung des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e.V. findet ihr unter folgendem link:

 

Pilotprojekt Quappe: Fischereiliche Nutzung und Artenschutz Hand in Hand

 

Das bedeutet für uns, dass in der Ruhr sowie Harkort- und Hengstysee die Quappe wieder befischt werden darf unter Einhaltung folgender Bestimmungen.

 

• Es dürfen nur Fische entnommen werden, welche das Mindestmaß von 35 cm erreicht haben.

• Pro Angeltag und Angler*in ist die Entnahme auf zwei maßige Fische begrenzt.

• In der Schonzeit vom 15.12. bis 28.02. eines jeden Jahres dürfen keine Fische entnommen werden.

• Fangmittel wie Reusen und Aalkörbe dürfen nicht für den Fang von Quappen eingesetzt werden. Ausgenommen ist die Reusenfischerei zu Evaluationszwecken (im Rahmen der Erfolgskontrolle des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e. V.).

• Die gefangenen Quappen sind zu dokumentieren und jährlich bis zum 10. Januar des Folgejahres dem Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V. zu melden (Anzahl Entnommene, Anzahl Zurückgesetzte, jeweils mit Angabe Fangtag, Gewässer / Fangort, Totallänge in cm).

 

Der LFV Westfalen und Lippe e.V. hat eine App für die Dokumentation der gefangenen Quappen entwickelt. Diese steht in den App-Stores kostenfrei zur Verfügung.

 

googleplaybadge de                                          appstorebadge de

Copyright © 2013

Sportfischerei-Verein

Hagen, Herdecke und Umgegend e.V.

 

Vorhaller Weg 2

 

58313 Herdecke

 

Tel.: +49 2330 12233

 

FAX: +49 2330 129319

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Mittwochs 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
(von 1. Mai bis 31. Dezember nur jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat) 

 

 

 

 

 

Links   |   Kontakt   |   Impressum